King of Cross 2016

Mühlberg, 30.Oktober 2016

Es ist der letzte Sonntag im Oktober. Die Einladung zum King of Cross liegt schon einige Wochen bei uns im Briefkasten. Endlich ist es soweit. Die Laufmannschaft von Schuh Tasch Erfurt folgt dem Ruf an den Fuße der Drei Gleichen. Zehn mehr oder weniger verrückte Sportler vom Profi bis zum blutigen Crosslaufanfänger suchen Schutz in ihren lindgrünen T-Shirts unter dem Schuh Tasch Zelt. Der Himmel öffnet an diesem Morgen im Oktober noch einmal seine Pforten. Die Strecke ist dem Herrgott offensichtlich noch zu trocken. Schließlich muss ein klassischer Crosslauf ja richtig dreckig sein.

Insgesamt 1.200 Starter finden sich langsam ein. Als eines der ersten Unternehmen überhaupt dürfen wir als Schuh Tasch die neue Kollektion von Bauerfeind Sports präsentieren. Speziell für Sportler entwickelt gibt es ab sofort eine eigene Linie von Kompressionsbekleidung für Waden, Oberschenkel oder die Arme. Aber auch die neuen und atmungsaktiveren Bandagen für Spung- und Kniegelenke werden vorgestellt. Gerade für Ausdauersportler im Hindernislauf oder Spielsportarten eine durchaus interessante Ergänzung. Und in Mühlberg sollen wir nun die neuesten Innovationen aus der Thüringer Schmiede Bauerfeind einem Härtetest unterziehen. Pünktlich um 10.00 Uhr startet unser erster Läufer auf die Elite Strecke der 16 KM. Das am Ende knapp 17,5 KM auf der Uhr stehen, scheinen ihn nicht gestört zu haben. Bereits zwei Minuten nach dem Zieleinlauf und Platz 2 steht er fröhlich plaudernd an unserem Stand. Knapp eine halbe Stunde später gehen auch die restlichen Teilnehmer des Schuh Tasch Teams auf die kurze aber nicht minder anspruchsvoll 8 KM Sprintdistanz. Über Pyramiden aus Strohballen, unter Netzen und durch kaltes Wasser müssen sich alle kämpfen. Am Ende wartet der Burggraben der Mühlburg inklusive Feuersprung und schließlich die Schlammpackung.Kurz vor dem Ziel warten noch die Schlammgruben. Die Zuschauer stapeln sich in Dreierreihen um die Dramen der menschlichen Evolution zu bestaunen. Aus den Schläuchen der Freiwilligen Feuerwehr spritzt das Wasser in Fontänen über die Köpfe der Sportler. Inzwischen ist aus dem zarten lindgrün der Tasch-T-Shirts eher ein tiefbraunes Muster geworden. Trotzdem belegt Team Schuh Tasch Platz 1 und 3 der Gesamtwertung. Offensichtlich scheint die Kompression mehr leistungsfördernd zu sein als wir dachten. Was aber viel wichtiger ist – alle Teilnehmer kommen verletzungsfrei ins Ziel. Am Ende waren es auf 17,5 KM knapp 650 Höhenmeter und mindestens drei Waschgänge um den Schlamm wieder aus den Sachen zu bekommen. Spaß hat es dennoch gemacht und auch 2017 werden wir wieder am Start sein.

Lang lebe der König!